Texte in allen Sprachen werden von unseren Experten nach der Übersetzung an das Layout des Quelldokumentes angepasst...

Wenn Sie einen Dolmetscher benötigen, haben wir das passende Angebot für Sie.

Zertifiziert nach ISO 9001 und ISO 17100 bieten wir Ihnen qualitativ hochwertige Fach­über­setzungen...

Von der Übersetzung von Texten für den audiovisuellen Einsatz über die Abwicklung der Vertonung...

Wenn Text von einer Sprache in eine andere übersetzt wird, ändert sich mit der Sprache immer auch die Ausdehnung des Textes in mehr oder weniger großem Umfang. Text kann nach der Übersetzung länger, kürzer, die Zeichen aber auch höher oder breiter sein als im Ausgangstext. Dieser neue Raum, den der übersetzte Text in Anspruch nimmt beeinflusst natürlich das Seitenlayout.

Normalerweise wird der übersetzte Text länger, insbesondere wenn es sich um Sprachen mit lateinischer und kyrillischer Schrift handelt. Das hängt auch damit zusammen, dass Übersetzung immer einen Teil von Interpretation beinhaltet. Ostasiatische Sprachen sind hingegen kompakter und damit kürzer. Sie weisen jedoch wiederum die Besonderheit der Double-Byte-Zeichen auf – ein Schriftzeichen benötigt also den doppelten Platz eines lateinischen Buchstabens. Auch die Zeilenhöhe ist bei manchen asiatischen und arabischen Schriftarten höher als bei der lateinischen Schrift. Arabisch und Hebräisch wiederum erfordern den Wechsel der Textrichtung.

>> Klicken Sie hier und lesen Sie noch mehr gute Gründe für den Fremdsprachensatz bei uns:

Speziell bei User-Interface-Texten ergibt sich, wenn auf Englisch erstellt, die Problematik der Textlängung, gerade wenn die Ausgabegeräte nur eine bestimmte Anzahl von Zeichen erlauben. So wird zum Beispiel aus „OK“ im Spanischen „Aceptar“ und der Begriff muss in dieselbe Schaltfläche passen.

Auch bei beschreibenden Texten ist zu bedenken, dass der verlängerte Text nach der Übersetzung in die vorgegebenen Texträume passen muss bzw. eingepasst werden muss. Das gilt für klassische Publishing-Formate mit Textfeldern genauso wie für Webseiten-Editoren. Bei ersteren müssen Textüberläufe bereinigt werden, um den gesamten Text sichtbar zu machen, während bei letzteren möglicherweise der übersetzte Text ohne zu Scrollen nicht mehr angezeigt werden kann oder sich die Elemente nicht mehr korrekt zueinander ausrichten.

Eine weitere Besonderheit bei der Umsetzung von Fremdsprachensatz sind die zusammengesetzten Substantive in manchen Sprachen, wie z.B. Deutsch, Finnisch und Niederländisch. Wenn aus „user interface management system“ nach der Übersetzung ins Deutsche „Anwenderschnittstellenverwaltung“ wird, stellt das den Layouter vor eine gewisse Herausforderung. Vor allem, wenn nur eine beschränkte Breite zur Verfügung steht. Der englische Text kann einfach auf mehrere Zeilen verteilt werden, während im Deutschen mit Silbentrennung gearbeitet werden muss und die Regeln der Sprache eingehalten werden müssen.